Spandauer Ufer

© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG

Ein Bauprojekt für eine neue Zeit.

Zukunft definieren beim Bau geht heute nur noch über die Verbindung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Genau das leistet das Großprojekt Spandauer Ufer (ca. 100.000 m2 BGF; wir begleiten die Leistungsphasen 3-8) auf dem ehemaligen Postgelände in Berlin Spandau, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Spandauer Arcaden. Architekten sind ASTOC Architects and Planners GmbH sowie HPP Architekten, als Bauherr zeichnet die Spandauer Ufer GmbH & CO verantwortlich. Bei dem wegweisenden Bauprojekt lassen die Elemente Hotel, Fitness, Gastronomie, Gewerbe, Retail, Wohnen und Außenraumflächen ein vorbildliches Quartier entstehen. Das oberste Ziel: Exzellenz in Sachen Nachhaltigkeit. Nicht umsonst erreicht das Spandauer Ufer erreicht den DGNB-Gold-Status und die Wired-Score-Zertifizierung. Dafür ausschlaggebend ist auch unser Ansatz DES TGA Design für Ökologie und Nachhaltigkeit.
Mehr über DES TGA Design erfahren
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG

Innovativ: Ein Fluss als Klimaanlage.

Das Spandauer Ufer setzt auch neue Maßstäbe für den Umgang mit Energie: Der Fluss Havel wird zur Klimaanlage, die Abwasserwärme wird als Heizung genutzt. Druckleitungen, die durch die Abwassersammelkanäle führen, entziehen dem Wasser Restwärme, welche durch den Einsatz einer Wärmepumpe umgewandelt und den Gebäuden in Form von Heizenergie wieder zugeführt wird. Aber nicht nur im Quartier Spandauer Ufer wird Energie eingespart, denn: Auch die Wasserwerke senken Ihre Energiekosten, da das warme Abwasser andernfalls abgekühlt werden müsste, bevor es wieder dem Wasserkreislauf zugeführt werden kann. Mit dem Spandauer Ufer zeigen unsere Lösungen eindrucksvoll, wie Technologie im Einklang mit der Umwelt realisiert werden kann.
Mehr über unsere Lösungen erfahren
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG

In eigener Sache: Das Potenzial erneuerbarer Energien.

Erneuerbare Energien sind, wenn sie intelligent eingesetzt werden und auf einer nachhaltigen Kalkulationsgrundlage stehen, ein wichtiger Teil der Energieversorgung in der Zukunft. Die DES setzt sich entschlossen für den grünen Wandel in der Baubranche ein – und darüber hinaus. Projekte wie das Spandauer Ufer tragen dazu bei, die globalen Klimaziele zu erreichen. Dafür sind wir alle, inklusive angrenzender Industrien, gefragt. Unser Dank geht an dieser Stelle auch an den Bauherren, die Spandauer Ufer GmbH & CO. KG. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit wird das Spandauer Ufer zu einem der innovativsten Quartiere Deutschlands. Fangen wir an, den Wandel voranzutreiben.
Mehr über Nachhaltigkeit und Ökologie erfahren
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG

Die Zukunft baut mit BIM. Wir auch.

Beim Spandauer Ufer gilt, wie viele unserer Neuprojekte: Wir bauen mit der digitalen Planungsmethode BIM (Building Information Modeling) und nutzen dafür die weltweit fortschrittlichste Software. Mit BIM sind alle Projektbeteiligten in Echtzeit über Fortschritt und mögliche Kollisionen informiert. Sie arbeiten an einem dreidimensionalen Modell (digital Twin) im virtuellen Raum. Die Vorteile: Fehler werden rechtzeitig erkannt und können noch vor der Bauausführung behoben werden. Die Planungs-, Zeit- und Kosteneffizienz bewegen sich mit BIM auf optimalem Niveau. Teure Nachträge werden vermieden, und der spätere Betrieb des Quartiers kann maximal effizient sowie transparent gestaltet werden. Sämtliche TGA-Komponenten werden in hohem Detaillierungsgrad in die anspruchsvolle Architektur integriert, ohne Abstriche bei Ästhetik oder Funktionalität.
Mehr über BIM erfahren
© Spandauer Ufer GmbH & Co.KG

Neugierig geworden?

Finden Sie mehr über unsere Projekte heraus. Wir erteilen Ihnen gerne persönlich Auskunft, wenn Sie Fragen haben.

Mehr Projekte entdecken
Fly me
Bewirb dich

Du bist auf der Suche nach neuen Herausforderungen und einem tollen Arbeitsumfeld?

Jobs anzeigen
© 2022 DES GmbH